Gemeinschaft an der Bottigenstrasse in Bern-Bümpliz

Mobirise
simple site templates

Eckdaten

Mobirise

Das Mehrfamilienhaus besteht aus 52 Wohnungen. In 10 wohnen Christen: Familien, Ehepaare und WGs. Eine Raum wird vom Besitzer der Gemeinschaft gratis zur Verfügung gestellt. 

Mobirise

Wer da wohnt ist teil der Hausgemeinde. Die Gemeinschaft versteht sich als Ortsgemeinde. 

Eckdaten

Mobirise

Motto: Allein wohnen, das Leben allein bewältigen kann ich mir nicht mehr vorstellen. Wir beten füreinander, helfen einander und vieles ist spontan möglich, weil wir im gleichen Haus wohnen. Nadja Blatter

Mobirise

Ein Adventsfenster und Gratishilfe wird organisert.

Sie laden Menschen in die Nachfolge Jesu ein.

Mobirise

Spontane Worship Sessions veranstalten. Auf dem Parkplatz frische Brötchen und Punsch verteilen. Der Nachbarin frischen Most liefern. Für Leute beten. Älteren Nachbarn den Wäschekorb tragen. Bewohnern im Block begegnen - und so eine halbe Stunde bis zum Briefkasten haben. In der Nachbars-Beiz Bibel lesen. Sonntags so richtig brunchen. In den Finken in die Hausgemeinde gehen. Für mehrere Wohnungen nur ein Bügelbrett kaufen. Gerümpelkammer zum Gemeinschaftsraum umbauen... darum lieben wir das Wohnen im Gemeinschaftsblock. D. & N. St.

Mobirise

Interview mit Heinz und Margrit Aegerter, Besitzerehepaar 

Warum lässt ihr euren Block von Christen bewohnen?
Schon wie die ganzen Kaufverhandlungen verlaufen sind, brachte uns auf die Gedanken, dass Gott mit dieser Liegenschaft etwas Spezielles vorhaben könnte. Als dann Margrit im hope-Vorstand hörte, dass ein zusätzlicher Standort gesucht wird, war uns sofort klar, in welcher Richtung es mit der Bottigenstrasse weitergehen könnte.
Welche Erfrahrungen habt ihr bis jetzt gemacht mit der eingezogenen Gemeinschaft?
Seit dem ersten Kontakt haben wir gemerkt, dass das Ganze eine gute Sache ist, und wir haben es bis heute keinen Moment bereut, diesen Weg eingeschlagen zu haben. Wir bewundern auch sehr, wie bereits Kontakte mit anderen Mietern entstehen, und sind überzeugt, dass das ganze Projekt schlussendlich für die ganze Liegenschaft ein Segen sein wird.
Was möchtet ihr den Blockbesitzern in der Schweiz sagen, die Christen sind?
Wir möchten allen Liegenschaftsbesitzern ans Herz legen, weitere solche Projekte zu unterstützen und eventuell auch beim life-share gute Ratschläge einzuholen.